Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, der Vorstand der Schützengesellschaft Bremervörde hat mit großer Mehrheit den Beschluss gefasst, die Mitgliederversammlung am 8. Mai, den Ausmarschierabend am 5. Juni, sowie das Schützenfest vom 19. – 22. Juni 2020 abzusagen. Diese Entscheidung ist notwendig, da durch die aktuelle Krisensituation eine optimale Vorbereitung dieser Veranstaltungen nur sehr eingeschränkt möglich ist. Insbesondere für das Schützenfest sind durch die Königshäuser, den Festwirt sowie die Schützengesellschaft selbst nicht nur erhebliche organisatorische Maßnahmen, sondern auch finanzielle Verpflichtungen erforderlich, die zum heutigen Zeitpunkt hätten eingegangen werden müssen. Derzeitig ist nicht abzusehen, wie lange die aktuelle Krise andauern wird, so dass das Risiko einer kurzfristigen Absage für alle Beteiligten zu groß ist. Dieser Beschluss gibt dem Vorstand aber auch Planungssicherheit und damit die Möglichkeit, sich über Alternativen zu den o. g. Veranstaltungen Gedanken zu machen. Ihr werdet dazu und zu den Folgen der Absage zu gegebener Zeit informiert. Mir tut es natürlich für euch alle unendlich leid, dass wir diesen Schritt gehen müssen. Aber jede Krise hat auch ihre Chancen, die wie als Vorstand nutzen wollen. Das Wichtigste ist jedoch, bei aller Einschränkung des öffentlichen Lebens und der damit verbundenen Auswirkung auf unser Vereinsleben, dass wir und unsere Familien die Krise unbeschadet überstehen. Bleibt alle gesund und kommt gut durch diese Zeit. Mit Schützengruß, im Namen des Vorstandes Euer Präsident Gunnar Dücker

;
...bis zum Schützenfest

 

Hol Dir die kostenlose SchützenfestApp!

 

 

 

Der Grog - das traditionelle Getränk (nicht nur) der Bremervörder Schützen

Das traditionelle Getränk der Bremervörder Schützen ist seit Urzeiten der heiß dampfende Grog. Er besteht in unserer Stadt aus Wasser und Germelmann-Rum. Das Rezept lautet: 2 Finger breit Rum in das Grogglas einschenken und anschliessend mit heißem Wasser auffüllen. Das Grogglas sollte dünnwandig sein. Der Stengel wird keineswegs zum Auflösen des Zuckers benötigt, denn der kommt erst gar nicht in einen Bremervörder Grog. Er dient ausschliesslich zum Ableiten der Hitze und Herstellen einer gleichmässigen Grog-Mischung. Es ist von höchster Bedeutung, dass kein anderer Rum als Germelmann-Rum verwendet wird, da uns andere Verschnitte nicht schmecken würden. Der heiße Grog wird während des ganzen Jahres, auch bei subtropischen Temperaturen, getrunken. Kenner schwören auf seine belebende Wirkung und versprechen keinerlei Beschwerden am nächsten Morgen. Der traditionelle Grog wird in Bremervörde nicht nur gerne von den Schützen, sondern von allen heimatverbundenen Bürgern zu jeder Gelegenheit genossen.

 

Der Germelmann-Rum ist ein extra feiner Jamaica Rum-Verschnitt mit 40% Alkoholgehalt und wird nach einer über 100 Jahre alten Rezeptur hergestellt.